top of page

2024

Rückblick 2024

INTERNE FORTBILDUNGEN

KICK-OFF TOOL FÜR JUNIORINNEN

 

FÜR NEUEINSTEIGER*INNEN, ASSISTENT*INNEN, ZUKÜNFTIGE PROJEKTLEITER*INNEN UND NEUGIERIGE

Samstag, 27. Januar 2024 | 10 - 15 Uhr | T29@Fat Cat, black space, ehemaliger Gasteig am Rosenheimer Platz, Rosenheimer Straße 5, 81667 München (S-Bahn / Tram 25 „Rosenheimer Platz“) | Kosten: 15€ intern / 50€ extern (Zu den Bankdaten)

Aufbaumodul II

Für alle die bereits Modul I besucht haben, ist dieses Aufbaumodul als nächster Schritt gedacht, Quereinsteiger und Interessierte herzlich willkommen. 

  • Praktische Beispiele und Impulse durchführen und besprechen

  • Reflektion der Erfahrungen in der Assistenz

  • Austausch über Gelungenes und Misslungenes

  • Was sind Herausforderungen und problematische Situationen (mit der Klasse /Gruppe, mit der Lehrkraft, mit der Projektleitung) ?

Anmeldung an eva.seidl@fokustanz.de

PERFORMANCE EXPERTS

Lehrer*innenworkshop der Performance Experts

ALL TOGETHER NOW!
Praxisworkshop mit Daniela Holloch und Alfonso Fernández Sánchez


23. Januar 2024 | 15 – 17 Uhr | T29@FatCat, white space - R.1.116, 1.Stock (ehemaliger Gasteig/Nähe Rosenheimerplatz/Rosenheimer Straße 5)

Bild_Alfonso.png
Bild_Daniela.png

Die Tanz- und Sexualpädagogin Daniela Holloch und der Choreograph und Tänzer Alfonso Fernández Sánchez legen in diesem tänzerischen Praxisworkshop den Fokus auf den geschlechtersensiblen Umgang mit Kindern im Bewegungsunterricht. Wodurch fördern wir als Lehrpersonen vielleicht unbewusst Rollenklischees? Wie verhalten wir uns, wenn uns diese Klischees dann aber doch begegnen?

 

Durch Bewegungsspiele, Meditationen und tänzerische Interventionen gibt dieser Workshop kreatives Material an die Hand, um feste Rollenmuster und verhärtete Geschlechterstrukturen innerhalb von Gruppen aufzubrechen.

Nach einem 90-minütigen Praxisteil folgt ein 30-minütiger Austausch zum Thema.

Die Teilnahme am Workshop ist für Pädago*innen kostenfrei und wird als Weiterbildung zertifiziert.

Projektleitung: Simone Lindner
Kontakt, Anmeldung und Beratung: simone.lindner@fokustanz.de

Rückblick 2023

2023

EXTERNE FORTBILDUNGEN

KINDERTANZT!

Tanz in der Frühkindlichen Bildung

Workshop mit Nira Priore Nouak // Krankheitsbedingt wurde der Workshop von Sibylle Magel gehalten. Sibylle hat bereits viel mit Nira gearbeitet und leitet die Fortbildungsreihe KINDERTANZT! in Frankfurt und Schlitz.

Sinnliche-ästhetische Erfahrung ist die Voraussetzung für das Kind seine Umwelt zu deuten. Bewegung ist der Ausgangspunkt dieser Erfahrung und unsere allererste Wahrnehmungs- und Ausdrucksform..

In diesem Workshop werden die Zusammenhänge zwischen Theorie und Praxis herausgearbeitet und Möglichkeiten aufgezeigt, wie wir durch Bewegung Kinder in ihrer Entwicklung begleiten, fördern und fordern können. In einem kreativen Prozess werden praktische Beispiele von tänzerischen Umsetzungsmöglichkeiten ausprobiert. 

Wir werden einzeln, in Partner- und Gruppenarbeit mit den Prinzipien der frühkindlichen Bewegungsentwicklung arbeiten, um unterschiedliche Entwicklungsprozesse zu erfahren. Die hier angewendeten Techniken kommen aus dem zeitgenössischen Tanz, Body-Mind Centering ® (BMC), die Arbeit von Laban und Bartenieff und Improvisationstechniken. 

 

 Inhalte:

  • Arbeit mit den Prinzipien der frühkindlichen Bewegungsentwicklung, um unterschiedliche Entwicklungsprozesse zu erfahren

  • Mit Kindern im non-verbalen Gespräch sein 

  • Gemeinsam Möglichkeiten erforschen, wie Tanz- und Bewegungsangebote mit Kindern im Alter von 3 – 6 Jahren praktisch gestaltet und entwickelt werden können

Mehr Informationen zu KINDERTANZT!

Sprache des Workshops: Deutsch/Englisch

WANN?

Samstag, 25. November 2023

10 - 16 Uhr

WO?

Tanztendenz

Lindwurmstr. 88

80337 München

(U3/U6 Poccistr.)

TEILNAHMEGEBÜHR

Kosten: 55 € intern / 80€ extern

Zu den Bankdaten

 

Bitte um Anmeldung an ute.schmitt@fokustanz.de

Nira Priore Nouak_Credits_De-Da productions.png

©  De-Da Productions

Nira Priore Nouak M.A.

Zeitgenössische Tanzpädagogin | Entwicklungsbegleiterin | Tanzvermittlerin

Sie absolvierte den Master of Contemporary Dance Education an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main und ergänzte 2011 mit der Ausbildung zur Lern- und Entwicklungsbegleiterin am Institut für Bewegung- und Lernentwicklung in Hamburg. Sie konzipiert und leitet die Weiterbildung KINDERTANZT!, das ein gemeinsames Projekt von Crespo Foundation und Tanzplattform Rhein-Main ist,  Tanz-in-Schulen-Projekte, sowie Partizipative Projekte. Seit 2016 ist sie Leiterin der Tanzvermittlung für das Hessische Staatsballett am Staatstheater Darmstadt und am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. 

INTERNE FORTBILDUNGEN

KICK-OFF TOOL FÜR JUNIORINNEN

 

FÜR NEUEINSTEIGER*INNEN, ASSISTENT*INNEN, ZUKÜNFTIGE PROJEKTLEITER*INNEN UND NEUGIERIGE

Mit Eva Seidl, Ute Schmitt 

​Modul I

 

In diesem Workshop  informieren wir Euch über den Verein Fokus Tanz und unsere Arbeitsweise mit Kindern und Jugendlichen. Außerdem sprechen wir über den Kontakt zu den Schulen und Lehrkräften, Gelingensbedingungen der Schulprojekte und vieles Mehr.

Wir beschäftigen  uns ganz praktisch mit dem Ablauf einer ersten Tanzstunde an Grundschulen und analysieren die Stunde auf Inhalt, Methode und Zielbeschreibung.

Die Teilnahme am Tool ist Voraussetzung, um später eigene Projekte leiten zu können und soll helfen, offene Fragen zu klären.

WANN?
11. November 2023

10 bis 15 Uhr

WO?

Kreativquartier
Labor Ateliers, Studio 2, Halle 6 

Dachauer Straße 112 d

80636 München

EXPLORE DANCE

explore dance Saison 2023  

Neben den Münchner Premieren PRISMA und Hey Körper?! werden folgende Gastspiele aus Hamburg, Potsdam und Dresden präsentiert: 

WHERE THE BOYS ARE | 14+

von Yotam Peled

 

Auf halber Strecke zwischen Tanz und Kampfsport erkunden zwei Personen neue Möglichkeiten der Berührung und des Wettkampfs. Geht es darum, wer stärker ist, oder wird dabei vielleicht etwas ganz anderes als der Sieg ausgehandelt?

DOWNLOAD Infoblatt

SCHWANENSEE IN SNEAKERS | 14

von Anna Till & Nora Otte

 

Was ist Tanz? Welche Körper tanzen? Eine lustvolle und kreative Reise durch die Geschichte des Tanzes. Darin wird Vergangenes mit Gegenwärtigem verwoben und Fragen neu gestellt. Ist das Warten auf den Bus eigentlich auch Tanz?

DOWNLOAD Infoblatt

SPLAAASH | 12+ 

von Lisa Rykena und Carolin Jüngst

 

Das Choreograph*innenduo Rykena/Jüngst verbindet Sprache, Sound und Bewegung zu einem humorvoll illustrativen Stück, das sich fragt, welche Superheld*innen wir entwerfen würden, wenn wir es uns aussuchen könnten.

Zeitraum: 2.- 8.10.2023 - Mehr Informationen

Vorstellungen in München:

05.10. - 10 Uhr / HochX - geschlossene Schulvorstellung, Besuch auf Anfrage möglich

06.10. - 19 Uhr / HochX - Tickets hier erwerben 

HORACE | 6+ 

von Renae Shaedler

 

Horace ist ein Duett zwischen Renae Shadler und einem Krokodilschädel. Das Pop up thematisiert den regenerativen Zyklus des Lebens und basiert auf Renaes wahrer Geschichte über ihre lebenslange Freundschaft mit dem Knochen und ihre vielen gemeinsamen Abenteuer.

Zeitraum: 23.10.2023 - DOWNLOAD Infoblatt

Vorstellungen in München:

19.10. - 10 Uhr / Grundschule an der Oberföhringer Straße, Vorstellungsbesuch auf Anfrage möglich an exploredance@fokustanz.de

19.10. - 12 Uhr / Grundschule an der Oberföhringer Straße, Vorstellungsbesuch auf Anfrage möglich an exploredance@fokustanz.de

 

Die Pop Up Stücke und Gastspiele können für Schulvorstellungen angefragt und gebucht werden!

Melden Sie sich hierfür unter exploredance@fokustanz.de

Hier  finden Sie die Schritt für Schritt Anleitung: Wie kommt ein Pop Up - Stück an meine Schule?

EXPLORE DANCE

PERFORMANCE | 8+

HEY KÖRPER?!

Im Anatomie- oder Biologieunterricht lernen wir den menschlichen Körper in Form des Knochenskeletts oder als System von Muskelsträngen und Funktionen kennen. Dabei werden Muskeln, Organe und Körperteile dargestellt. Doch was genau definiert diese Körperteile? Was macht meine Hand zur Hand? Und warum existiert kein spezifisches Wort für den Bereich zwischen meinem Ellenbogen und meinem Oberarm? Wie würde der Körper aussehen, wenn wir ihn als Landschaft oder als Wettersystem betrachten? Und wie sehen diese Körperbilder in Bewegung aus? Das Pop Up-Stück Hey Körper?! erkundet mithilfe von Tanz, Sprache und Zeichnungen bestehende Konzepte und Bilder des Körpers, verändert und erweitert sie, und spielt mit ihnen.

Sahra Huby arbeitet als freie Tänzerin. 2016, 2017 und 2020 erhielt sie Recherchestipendien der Landeshauptstadt München, um ihre eigene künstlerische Praxis weiterzuentwickeln an ihrem Forschungsprojekt Cartographies zu arbeiten – eine Recherche über die Darstellung und Wahrnehmung des menschlichen Körpers, die tänzerisch und zeichnerisch hinterfragt wird. Das Pop Up Stück Hey Körper?! entsteht aus dieser Recherche.

explore-dance.de

MIT

Choreographie, Zeichnungen und Tanz: Sahra Huby
Assistenz und Performance: Quindell Orton
Musik: Maxim Kolomiiets
Kostüme: Louise Flanagan
Dramaturgie: Anna Konjetzky, Susanne Schneider
Outside Eye: Annette Geller
Expert*in: Tanja Erhart

VORSTELLUNGEN

11.7. - 9.45 Uhr & 12.12 Uhr / Grundschule an der Fromundstraße

13.7. - 11.40 Uhr / Mittelschule an der Simmernstraße

07.11. - 19 Uhr / Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke - Eintritt frei, Anmeldung unter exploredance@fokustanz.de

08.11. - 10 Uhr / Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke - Schulvorstellung, Besuch auf Anfrage möglich

DAUER

40 Minuten

Sahra Huby-Hey Körper_Gabriela Neeb

©  Gabriela Neeb

INTERNE FORTBILDUNGEN

TOOL zum Schulstart mit Eva Seidl und Ute Schmitt

FÜR ALLE UNSERE TANZVERMITTLER*INNEN

Wir wollen Euch einladen zu einem gemeinsamen Start ins Schuljahr 2023/2024 mit dem Thema "Einsichten - Aussichten". 

Unter anderem wird uns Daniela Holloch von ihrer Weiterbildung zur Sexualpädagogin, die sie letztes Jahr gemacht hat, erzählen und uns einen kleinen Einblick geben, an welchen Stellen Tanzvermittlung und Sexualpädagogik interagieren und wie Tanzprojekte davon profitieren können. 

WANN?
16.September 2023

10 - 14 Uhr

WO?

Fokus Tanz Büro

Kaiserstraße 46

80801 München

TANZ & PARTNER

MOVE ON NEUPERLACH

Tanzperformance im Stadtraum. Eine Besetzung der neuen Mitte.

100 junge Neuperlacher*innen des Heinrich-Heine-Gymnasiums nehmen ihren Stadtteil ins Visier. Sie sind viele und sie machen sich breit. Gemeinsam mit Tänzer*innen ertanzen sie sich die behauptete neue Mitte von Neuperlach: Neuperlach Plaza. Ist dieser leere Raum zu beleben? Ist es ein Ort, an dem sie sich gewollt fühlen, ein Ort der zum Chillen, Freunde treffen und zum Wiederkommen einlädt? Das Experiment startet jetzt!

Öffentliche Performance 

21. Juli 2023

Perlach Plaza

 

Mit: Elke Bauer, Wiebke Dobers, Daniela Holloch, Sabine Karb, Sonja Paffrath, Melina Poppe, Emmanuelle Rizzo, Simone Schulte-Aladağ, Annerose Schmidt, Alfonso Fernández Sánchez, Jack Waldas

Ein Projekt von MK:Theaterlabor Neuperlach in Kooperation mit Fokus Tanz und dem Städtischen Heinrich-Heine-Gymnasium.

Mit freundlicher Unterstützung durch die Stadtsparkasse München.

ALLGEMEIN

Neuer Block:

DANCE & CREATE mit Daniela und Jana

Tanz für Kinder von 6 - 10 Jahren

Tanz als Entdeckungsreise bedeutet Phantasie, Kreativität, Freude am Bewegen zur Musik. Mal ganz laut und dann wieder leise, mal schnell, ruckartig oder fließend. Der zeitgenössische Tanz bietet Kindern die Möglichkeit sich durch Bewegung zu entdecken und auszudrücken.

Die Tänzer*innen entwickeln allein, zu zweit oder in Kleingruppen eigenes Bewegungsmaterial und werden so zu kleinen Choreograph*innen. Sie gestalten aktiv den Prozess des Projektes mit und erleben was Tanz als Kunstform sein kann. Am Ende des Projektes werden die Werke der Kinder in einer kleinen Performance gezeigt.

immer samstags, 10:30 - 12:30 Uhr

Beginn: 17. Juni 2023, 5 Termine


Ort: 

T29 dance space

Thorwaldsenstr.29

80335 München

U1/U7 U-Bahnhof Maillingerstraße

PERFORMANCE EXPERTS

GuntherHenne_HolgerBorggrefe.jpg

Lehrer*innenworkshop der Performance Experts

Kaugummis, Seifenblasen und ein PENG! 

Denken in Bildern


Körpertheater Workshop mit Gunther Henne


22. Mai 2023 / 15:00 -17:30 Uhr / T29 dance space
Thorwaldsenstraße 29 / 80335 München / U1 Maillingerstraße

Wie können wir unseren Körper so einsetzen, dass wir mit ihm und durch ihn Geschichten erzählen? Wie können wir als Lehrkräfte Anreize setzen, Kinder in ein kreatives Spiel zu führen? Wie gelingt uns dies mit Leichtigkeit, ohne zu viel Konstruktion? Wie beziehen wir alle Kinder mit ein, arbeiten inklusiv?

Gunther Henne, Tänzer und Tanzpädagoge ist seit 15 Jahren Projektleiter bei Fokus Tanz und sehr erfahren in der kreativen Bewegungsarbeit mit Schulklassen. Ihm geht es immer wieder darum, die Perspektive zu wechseln und Spielangebote zu machen, die auf feine und humorvolle Weise den Kontakt zwischen den Kindern fördern, die Fantasie anregen und Körper und Intellekt zusammenführen. Dieser Workshop richtet sich an Pädagog*innen aller Schulformen, die fächerübergreifend kreativ mit ihren Schüler*innen arbeiten möchten. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf der Altersgruppe 6-10 Jahren.

Die Teilnahme an Workshops ist für Pädago*innen kostenfrei und wird als Weiterbildung zertifiziert.

EXTERNE FORTBILDUNGEN

SVUNG

Workshop mit SVUNG aus Budapest

Wie choreografiert Raum und Objekt die eigene Bewegung? Eine Künstlergruppe aus Budapest stellt ihre Praxis des partizipativen Tanzschaffens im Studiokontext/Turnhalle, wie auch an historischen und ökologisch bedeutenden öffentlichen Orten vor.

 

Am 29. und 30. April gibt die Gruppe SVUNG einen Einblick in ihre Praxis des partizipativen Tanzschaffens in schulischen und außerschulischen Kontexten. In ihrem Ansatz untersuchen sie, wie der Raum die eigenen Bewegungen choreografiert, dabei werden wir sowohl verschiedene methodische Zugänge  im Studio (Samstag) wie auch im öffentlichen Raum (Sonntag) explorieren.

Die Mitglieder von SVUNG (Ágnes Grélinger, Kinga Szemessy, Napsugár Trömböczky) sind Tänzer*innen, Performer*innen und Expert*innen für angewandtes Theater und haben sowohl im Theater als auch in Schulen und in der experimentellen Kunstvermittlung gearbeitet.

Der Workshop ist in folgende Teile gegliedert:

Samstag, 29.04.2023 - im Studio - Fortbildung für Tanzschaffende

10:00 - 11:00 Uhr RED workshop:

Dieser einstündige, selbstgeleitete Workshop soll einen Einblick in einige der wichtigsten Aspekte der Arbeit von SVUNG geben: Raum als Vermittler/Choreograph, jenseits von Sprache und Anleitung. 

Ein präparierter, mit Objekten/Materialien veränderter (roter) Raum lädt zum Experimentieren mit Dingen und anderen Körpern ein, bringt in Dialog und entführt in Kreativität, dabei wird der Raum zum Vermittler, inspiriert und generiert Bewegungen, alleine oder im Dialog mit anderen? Ein sehr lustvoller und ästhetischer Zugang, Menschen in Bewegung einzuladen, ohne sie "anzuleiten", unabhängig von Alter, Herkunft und Sprache, sowie tänzerischer Vorfahrung.

11:00 - 11:30 Uhr Reflexion und allgemeine Einführung in SVUNG

11:30 - 14:00 Uhr DIY Warm up!:

Dies ist eine praktische Einführung in SVUNGs Design für das Aufwärmen des Publikums vor der Aufführung. Wir sehen uns gemeinsam eine Aufführung an und erkunden dann, wie wir das Material verarbeiten können, um die Zuschauer nicht kognitiv, sondern körperlich vorzubereiten.

Sonntag, 30.04.2023 - Tanzspaziergang über den Alten Südfriedhof, München - offener Community Workshop für alle

10:00 - 13:30 Uhr Geodiverse / No Endpoint:

Zu diesem Workshops sind alle eingeladen, die neugierig sind einen körperlichen Zugang zu einem historisch sehr wichtigen Friedhof Münchens zu bekommen.

Friedhöfe sind symbolische Räume der Endlichkeit, der Spaziergang versteht sich als eine Einladung sich mit diesem besonderen Ort über den Körper und die Wahrnehmung in Verbindung zusetzen.

(Dieser Workshop ist eine Verschmelzung von zwei Veranstaltungen, die diese Künstlergruppe durchgeführt hat: die 12-stündige performative Mahnwache "No Endpoint" auf einem verlassenen, aber wiederaufgeforsteten und aufgeschütteten Friedhof in Ungarn ,und der "Geodiverse"-Slowwalk, den die künstler:innen zusammen mit einem Geologen durchgeführt haben).

Für Kolleginnen und Kollegen besteht hier nun die Möglichkeit, die Svung - Arbeitsweise nochmals im Kontext mit einer Community - Gruppe kennen zu lernen.

​​

Weitere Informationen: 

https://svungresearch.hu/

https://www.facebook.com/svungresearch

Der Workshop findet auf englisch und auf deutsch statt.

WANN?

29. + 30. April 2023 - Die Tage können einzeln gebucht werden!

WO?

Samstag:

T29 dance space

Thorwaldsenstr.29

80335 München

U1/U7 U-Bahnhof Maillingerstraße

Sonntag:

Alter Südfriedhof

Thalkirchner Str. 17

80337 München

TANZ & SCHULE

INTERNE FORTBILDUNGEN

KICK-OFF TOOL FÜR JUNIORINNEN

 

FÜR NEUEINSTEIGER*INNEN, ASSISTENT*INNEN, ZUKÜNFTIGE PROJEKTLEITER*INNEN UND NEUGIERIGE

Mit Eva Seidl & Annerose Schmidt

In diesem Workshop beschäftigen wir uns ganz praktisch mit konkreten Stunden- und Projektabläufen in Schulprojekten. Zudem sprechen wir mit Euch über Eure Erfahrungen während der Assistenz bzw. Teamteaching und wollen zusammen über  auftauchende Fragen vor, während und nach Tanzprojekten an Schulen ins Gespräch kommen.
 

Die Teilnahme am Tool ist Voraussetzung, um später eigene Projekte leiten zu können und soll helfen, offene Fragen zu klären.

WANN?
25. März 2023

11 bis 15 Uhr

WO?

Tanz Tendenz 

Lindwurmstraße 88 

80337 München

EXPLORE DANCE

PERFORMANCE | 7+

PRISMA

Als Symbol für die Vielfalt der Wahrnehmungen beschäftigt sich das Kollektiv um Rotem Weissman in seinem neuen Werk mit der Wirkung von Prismen. Diese verändern die Wege des Lichts, streuen Informationen auf unterschiedlichste Weise und bringen immer einen Funken Magie mit sich. Die Interpretationsvielfalt der Kinder soll in diesem Stück gleichermaßen angeregt und erkundet werden. Wie in einem Tagtraum werden Situationen und Gegenstände von ihrer Bedeutung entkoppelt und neue Zusammenhänge geschaffen. Die entstehenden Welten werden gemeinsam erlebt, diskutiert und geteilt.


Die Choreographin Rotem Weissman beschäftigt sich intensiv mit dem Austausch zwischen dem Körper und der Vorstellungskraft – in Bezug auf sich selbst, aber auch in Bezug auf andere durch Interaktion, Reaktion und gemeinsame Vorstellung.

Weissmans Produktion BAUHAUS wurde beim Internationalen Choreografiewettbewerb in Jerusalem mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Residenzen und Stipendien führten sie zum Studio Alta (Tschechische Republik), zur Tanz Station (DE), zur Mifal Hapais Cultural Foundation und zum Dis-Tanz Solo. Nach ihrer Ausbildung zur Tänzerin studierte Rotem Weissman Choreographie an der SEAD in Salzburg. Für dieses Stück arbeitet Rotem Weissman mit Jin Lee und Jihun Choi zusammen, die als Choreograph*innen und Tänzer*innen in Europa und weltweit arbeiten.

explore-dance.de

PREMIERE

14. März 2023

MIT

Choreographie: Rotem Weissman
Konzept und Tanz: Rotem Weissman, Jin Lee, Jihun Choi
Musik: Tai Rona

Kostüme: U.Kaiju und Lai
Outside Eye und Vermittlung: Susanne Schneider
Expertin: Ceren Oran

DAUER

40 Minuten

 

ORT

14. März 2023 - Grundschule am Mariahilfplatz / Schulvorstellung

15. März 2023 - Grundschule am Mariahilfplatz / Schulvorstellung

17. März 2023, 15 Uhr - Halle E im HP8 / Familienvorstellung

18. März 2023, 19 Uhr - Halle E im HP8 / Familienvorstellung

©  Alexandra Polina

PERFORMANCE EXPERTS

Lehrer*innenworkshop der Performance Experts im Frühling 2023

DARE TO MOVE!
Tanz- und Bewegungsangebote für Jugendliche mit Annerose Schmidt


14 März 2023 / 15:00 -17:00 Uhr / T29 dance space

Thorwaldsenstraße 29 / 80335 München / U1 Maillingerstraße

Dare to Move! ist das Motto dieses Performance Experts Workshops, der sich wie immer an interessierte Lehrkräfte und Pädagog*innen sowie Lehramts-Studierende richtet. Die erfahrene Choreographin und Tanzpädagogin Annerose Schmidt, die bereits Jugendtanzprojekte des Residenztheaters, der Kammerspiele und der Schauburg leitete, gibt hier eine Einführung in den Aufbau einer Bewegungsstunde für ein Zielpublikum im Teenageralter. Wie gelingt es, den Jugendlichen Selbstvertrauen und Sicherheit zu geben, sie in tänzerische Bewegung zu bringen und sie an ihre eigenen kreativen Potentiale heranzuführen? Annerose Schmidt arbeitet mit festem Schrittmaterial, welches sie in diesem Workshop vorstellt und zeigt, wie sie dieses Material in angeleitete Improvisationen überführt.

Die Teilnahme an Workshops ist für Pädago*innen kostenfrei und wird als Weiterbildung zertifiziert.

Annerose_Schmidt.jpg

ALLGEMEIN

Neuer Block:

DANCE & CREATE mit Daniela und Jana

Tanz für Kinder von 6 - 10 Jahren

Tanz als Entdeckungsreise bedeutet Phantasie, Kreativität, Freude am Bewegen zur Musik. Mal ganz laut und dann wieder leise, mal schnell, ruckartig oder fließend. Der zeitgenössische Tanz bietet Kindern die Möglichkeit sich durch Bewegung zu entdecken und auszudrücken.

Die Tänzer*innen entwickeln allein, zu zweit oder in Kleingruppen eigenes Bewegungsmaterial und werden so zu kleinen Choreograph*innen. Sie gestalten aktiv den Prozess des Projektes mit und erleben was Tanz als Kunstform sein kann. Am Ende des Projektes werden die Werke der Kinder in einer kleinen Performance gezeigt.

immer samstags, 10:30 - 12:30 Uhr

Beginn: 04. Februar 2023, 10 Termine


Ort: 

T29 dance space

Thorwaldsenstr.29

80335 München

U1/U7 U-Bahnhof Maillingerstraße

2022

Rückblick 2022

EXTERNE FORTBILDUNGEN

Von klingenden Farben und tanzenden Strichen

Erzählen mit Klängen, Bildern und Bewegung im Musiktheater für junges Publikum

Workshop mit Christiane Plank-Baldauf, Musikdramaturgin und Dozentin (u.a. Theaterakademie August Everding und LMU / Theaterwissenschaften)

In diesem Workshop steht die Erforschung eines erweiterten Klangmaterials und seiner theatralen Wirkung im Vordergrund. Wie klingt z.B. Papier, welche „Spielweisen“ gibt es und wie können diese Geräusche und Klänge für eine szenische Umsetzung von Jutta Nauers Bilderbuches „Die Königin der Farben“ verwendet werden.

In einer abschließender Reflexion mit allen Teilnehmer*innen werden die konzeptionellen Überlegungen und Arbeitsschritte zusammengetragen und ausgewertet.

Der Workshop richtet sich an Theatermacher*innen, Musiker*innen, Vermittler*innen und Studierende.

WANN?

02.Dezember 2022

10 - 16 Uhr

WO?

Studio 2 / Labor Ateliers

Halle 6

Dachauerstr. 112d

80636 München

PERFORMANCE EXPERTS

Herbstworkshop 2022 der Performance Experts
mit Simone Lindner und Martina Ketterer
zu Meditations- & Achtsamkeitstools im Bewegungsunterricht sowie Fördermöglichkeiten von Kultur an Schulen

22. November 2022 / 15:00 -17:00 Uhr / T 29 dance spaceThorwaldsenstraße 29 / 80335 München / U1 Maillingerstraße

Der Termin umfasst einen praktischen, bewegten Teil, in dem die Tanzpädagogin Simone Lindner verschiedene Tools an die Hand gibt, die mit Schüler*innen aller Altersstufen in der Schule Anwendung finden können. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf Meditationen, die u.a. fürs Klassenzimmer geeignet sind und dem Aufbau eines starken Miteinanders durch Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen. 

Nach einer gemeinsamen Pause werden in einem zweiten Teil von der ersten Kulturbeauftragten einer Schule in Niedersachsen Martina Ketterer verschiedene Fördermöglichkeiten für kulturelle Projekte an Schulen vorgestellt und diskutiert. 

Der Workshop richtet sich an interessierte Lehrkräfte und Pädagog*innen aller Schultypen, sowie Lehramts-Studierende.

Portrait von Simone Lindner
Portrait von Martina Ketterer

EXTERNE FORTBILDUNGEN

let´s share now!

Conchances / Erasmusprojekt 2019-2022

 

Seit 2019 (unterbrochen durch die Pandemie) hat unter der Leitung von Fokus Tanz das Erasmusprojekt Conchances mit fünf verschiedenen europäischen Organisationen und Tanzkünstler*innen im engen Austausch zur Methodenentwicklung und Erfahrungsaustausch in der tanzvermittelnden Arbeit mit  diversen Gruppen junger Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen stattgefunden. Entsprechend der Expertise der einzelnen Organisationen setzte sich die Gruppe mit Fragen zu Safespace, Partizipation, demokratiesensibilisieren Arbeitsweisen, Selbstfürsorge, sowie die Rolle des Teams in der Tanzvermittlung intensiv auseinander. Dieses Erfahrungswissen möchten Andrea Marton und Lara Paschke anhand eines praktischen Workshops mit Interessierten teilen.

Der Workshop richtet sich an alle, die mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen tanzvermittelnd arbeiten.

WANN?

12. November 2022

13 - 17 Uhr

WO?

T29 dance space

Thorwaldsenstr.29

80335 München

U1/U7 U-Bahnhof Maillingerstraße

GRENZEN-LOS-TANZEN

Tanz verbindet jenseits der Sprache, macht Kontakt und Kommunikation möglich. 

Tanz schafft Räume, die persönliche und soziale Identifikation erlauben. 

Jenseits davon, dass Musik und Tanz Möglichkeiten geben, Erlebtes zu verarbeiten, bringen sie Freude und schaffen Raum mit anderen im Zweifelsfall auch ohne Worte in Austausch zu kommen, auszuprobieren, zu spielen.

 

Seit 2015 kooperierte Grenzen-los-tanzen als Programmbereich von Fokus Tanz mit Unterkünften und bot Tanz für Kinder und Jugendliche vor Ort an. In einem Team aus zwei bis drei Tanzschaffenden wurde wöchentlich Tanzunterricht altersspezifisch in den Räumen der Unterkünfte angeboten. Die Kooperationen gingen über Jahre und setzten eine enge Zusammenarbeit mit dem Team vor Ort voraus. Das Tanzkünstler*innenteam wurde begleitet durch Supervision und Fachaustausch. 

Die Projekte wurden gefördert durch das Kulturreferat der Stadt München, sowie durch das Gesundheitsreferat.

 

Das Projekt Grenzen-los-tanzen wurde bis 2022 von Andrea Marton geleitet und wird nun unter der Leitung von Wiebke Dobers und Lara Paschke weitergeführt. 

2023 entstanden eine Dokumentation über das Projekt sowie ein Tanzfilm mit 8 Jugendlichen. Die Passwörter können unter info@fokustanz.de angefragt werden.

Ein Kooperationsprojekt von grenzen | los | tanzen (Fokus Tanz | Tanz und Schule e.V. )  und Diakonie in München und Oberbayern - Innere Mission München e.V.

 

mit:

Kindern und Jugendlichen einer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete

Wiebke Dobers

Amir Hossein Lohrasbi Nejad 

Andrea Marton

Lara Paschke
 

Tanzkünstlerische Projektleitung und Produktion: Wiebke Dobers und Lara Paschke

Film und Schnitt: Lily Erlinger

Interviews und Coaching: Johannes Jannasch
 

HERZLICHEN DANK an:

Andrea Marton (Projektleitung grenzen | los | tanzen), Hanna Held, Anja Brixle und das gesamte Team von Fokus Tanz | Tanz und Schule e.V. 

[t]RAUM – ein künstlerischer Tanzfilm mit 8 Jugendlichen

Idee, tanzkünstlerische Projektleitung und Produktion: Wiebke Dobers und Lara Paschke

Film und Schnitt: Lily Erlinger

Drehbuch und Coaching: Johannes Jannasch

Choreografie: alle 8 Performer:innen in enger Zusammenarbeit mit Wiebke Dobers und Lara Paschke 

Musikproduktion: Nicolas Kücken

Bassklarinette: Jakob Lakner

INTERNE FORTBILDUNGEN

IN_OUT/ON_OFF (Neues Format Fokus Tanz)
Interessent*innen gesucht für Research-Lab

Fokus Tanz bietet nun seit 16 Jahren Tanzprojekte im schulischen Kontext an. Immer schwieriger wird es weiterführende Schulen mit unseren Angeboten zu erreichen, was zum einen mit den veränderten Lernbedingungen der Mittel- und Oberstufe zu tun hat, zum anderen aber auch den veränderten Bedürfnissen Jugendlicher geschuldet ist.

Im Rahmen eines RESEARCH-LABs wollen wir in einem kleinen Team aus Tanzschaffenden von Fokus Tanz und Lehrer*innen, ein neues Format schaffen auf der Basis der Nutzung eines Silent-Disco-Sytems, sowie mobiler digitaler Geräte. Dieses neue Projektprofil soll optional in Schulgebäuden, aber auch im öffentlichen Raum umsetzbar sein.

Die teilnehmenden Kolleg*innen erhalten eine einmalige Aufwandsentschädigung von 100 €.

An der Entwicklung dieses Formates Interessierte wenden sich bitte an 

andrea.marton@fokustanz.de

WANN?

05. November 2022

11 - 16 Uhr

WO?

T29 dance space

Thorwaldsenstr.29

80335 München

U1/U7 U-Bahnhof Maillingerstraße

TANZ & KITA