Jugendliche in weißen T-Shirts mit bunten Flecken stehen für eine Tanzperformance auf der Bühne.

TANZ & PARTNER

Fokus Tanz fördert die Zugänglichkeit zur Teilhabe an Kultur und die Auseinandersetzung mit aktuellen Kunstformen. In maßgeschneiderten Projekten realisiert das Team von Fokus Tanz in Kooperation mit Theatern, Museen, Orchestern, Vereinen und freien Künstler*innen interdisziplinäre Projekte, in denen die Freude an künstlerischen Prozessen und Techniken und die Förderung von Persönlichkeitsentwicklung und Teambuilding im Mittelpunkt stehen.

Wir haben Kooperationen mit verschiedenen Münchner Kultur - und Kunstorganisationen, darunter die Pinakotheken, Städtische Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München, Haus der Kunst, Münchner Philharmoniker und die Münchner Kammerspiele.

AKTUELLES

EAST SIDE STORYS
EAST SIDE STORYS

© Andrea Huber

press to zoom
EAST SIDE STORYS
EAST SIDE STORYS

© Andrea Huber

press to zoom
EAST SIDE STORYS.
EAST SIDE STORYS.

Eine Menschenmenge folgt einem Holzschiff auf der Straße durch die Stadt. © Patrik Thomas

press to zoom
EAST SIDE STORYS
EAST SIDE STORYS

© Andrea Huber

press to zoom
1/10

EAST SIDE STORYS

Geschichten aus Neuperlach. Ein Theater Spektakel.

140 Jugendliche forschen in Stadtraum und Schule nach Lieblingsorten und eigenen Standpunkten. Sie machen Theater über Hier und Jetzt. Mit Tanz und Performance, Video und Sound, Kunst und Können entern sie die Bühne im Schauspielhaus und bringen ihr Neuperlach an die Maximilianstraße. Gemeinsam mit Künster*innen und Lehrkräften bündeln sie die Kräfte und setzen alles in Bewegung, sogar ein Boot auf das Dach der Schule. Mut, Risiko, Adrinalin!

In Kooperation mit den Münchner Kammerspielen und vier Schulen in Neuperlach:
Campus di Monaco – Internationale Montessori Schule, Mittelschule am Gerhart-Hauptmann-Ring, Wilhelm-Röntgen-Realschule, Heinrich-Heine-Gymnasium

 

Mit freundlicher Unterstützung durch den Kulturfonds Bayern

Logo des Kulturfonds Bayern Bildung und Kultus
Logo der Münchner Kammerspiele

Vergangene Kooperationen

SWEAT - Tanz und Kunst
Ein Kooperationsprojekt  im Haus der Kunst

KOOPERATION MIT SILKE Z. & "DIE METABOLISTEN"

"Der empathische Körper“ ist ein mehrjähriges intergenerationelles künstlerisches Bühnen- Vermittlungs- und Forschungsprojekt der Kölner Choreografin SILKE Z. und des Ensembles DIE METABOLISTEN zum Thema Empathie.

​​

THAT'S NEWPERLACH

EINE KOOPERATION VON NEUPERLACHER SCHULEN, FAHRENDER RAUM, FOKUS TANZ, KINDER- UND JUGENDTREFF ZEITFREI & MÜNCHNER KAMMERSPIELE

THAT'S NEWPERLACH © Simone Schulte-Aladağ
THAT'S NEWPERLACH © Simone Schulte-Aladağ

press to zoom
THAT'S NEWPERLACH © Simone Schulte-Aladağ
THAT'S NEWPERLACH © Simone Schulte-Aladağ

press to zoom
THAT'S NEWPERLACH © Simone Schulte-Aladağ
THAT'S NEWPERLACH © Simone Schulte-Aladağ

press to zoom
THAT'S NEWPERLACH © Simone Schulte-Aladağ
THAT'S NEWPERLACH © Simone Schulte-Aladağ

press to zoom
1/4

Im Juli 2021 verbanden sich Neuperlacher Schul-Communities mit Künstler*innen und befragen ihre Stadt: What is the City? Was bedeutet ihnen ihr Stadtteil? Wie kommen sie darin vor? Was wollen sie verändern? Was sind ihre Vorstellungen für die Zukunft? Wie soll ihr Zusammenleben funktionieren? Sie zeigen es uns jetzt: Take a walk on the east side!

SENGA NENGUDI – HALTUNGEN

Im Rahmen der Ausstellung "Senga Nengudi. Topologien" (2019/2020) wurde FOKUS TANZ von der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und Kunstbau München eingeladen, sich intensiv mit dem Werk der Künstlerin zu beschäftigen. In Zusammenarbeit mit einer Klasse des Bertolt-Brecht-Gymnasiums entstand ein kurzer Film, welcher die Haltungen der Schülerinnen in Form von Bewegung, Klang, Sprache oder Zeichnung dokumentiert und reflektiert.

CHOREOGRAPHIE

Domenica Ewald, Andrea Marton


CHOREOGRAPHISCHE ASSISTENZ

Wiebke Dobers


FILM

Verena Eccardt


Mehr Informationen hier.

CARAVAGGIO BEWEGT – EIN FILM, EIN TANZ UND NOCH VIEL MEHR

Schülerinnen und Schüler des Bertolt-Brecht-Gymnasiums, des Lycée Jean-Renoir, sowie das Jugendensemble “InBetween” standen im Mai 2019 zumeist das erste Mal vor der Kamera – für einen Kurzfilm im Rahmen der Ausstellung “Utrecht, Caravaggio und Europa”.

EIN SOMMERNACHTSTRAUM
RICHARD-STRAUSS-FESTIVAL

Im Sommer 2019 entwickelten Schüler*innen der 1., 7. und 8. Jahrgangsstufe der Bürgermeister-Schütte-Grund- und Mittelschule gemeinsam mit drei Choreographinnen von Fokus Tanz über drei Wochen ein Tanzstück zu den Themen Träume, Wünsche und Sehnsüchte. Als Grundlage und Inspirationsquelle dienen William Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ und das gleichnamige musikalische Werk von Felix Mendelssohn Bartholdy.

CHOREOGRAPHIE

Luise Fischer, Daniela Mühlbauer, Ellen Steinmüller

Mehr Informationen hier.